Lebenslauf

GW_Portrait_225x300

Persönliche Daten

NameGabriele Katharina Winter, geb. Knapp
Geburtstag22. Juli 1959
Staatsangehörigkeitdeutsch
Familienstand verheiratet, 1 Kind (Vanessa, geb. 1995)
ElternKarl und Elfriede Knapp
Konfession evangelisch

Schul- und Berufsausbildung

1966 - 1969Grundschule (Friedrich-Ebert-Schule) in Griesheim
1969 - 1978Gymnasium (Viktoriaschule) in Darmstadt
01.09.1978 -
31.08.1981
Studium gehobener Verwaltungsdienst beim Regierungspräsidium in Darmstadt,
Abschluss als Diplom-Verwaltungswirtin
1988 – 1989Fernstudium, Abschluss Zertifikat Erwachsenenbildung

Beruf

01.09.1981Ernennung zur Inspektorin z.A.
01.09.1981 - 30.11.1986Bezirksdirektion für Forsten / Naturschutz in Darmstadt (BFN)
Schwerpunkte:
• Staatliche landwirtschaftliche Domänenverwaltung
• Allgemeine Grundstücksangelegenheiten, Verkauf, Verpachtung, Gestattungsverträge
Seit 01.12.1986Hessisches Kultusministerium
Schwerpunkte bis 1997:
• Erwachsenenbildung in Hessen
• Finanz- und Haushaltsplanung sowie Mittelbewirtschaftung und Zuschussbewilligung
• Hessische Erwachsenenbildungsstätte Falkenstein, u.a. kommissarische Leiterin der Einrichtung

Schwerpunkte seit 1997 bis heute:
• Austauschreferentin und Beauftragte für das EU-Programm für Lebenslanges Lernen bei der Kultusministerkonferenz
• Zusammenarbeit mit europäischen und internationalen Organisationen und Einrichtungen
• Betreuung von Regionalpartnerschaften Hessens (u.a. mit Wisconsin, Emilia Romagna, Aquitaine)
• Organisation und Durchführung von Fortbildungen, Seminaren und Delegationsbesuchen
• Verhandlung und Abschluss bilateraler Abkommen mit den Partnerregionen
26.10.2009Ernennung zur Regierungsdirektorin (A 15)
Zwischen 1982 und 1994Personalvertreterin bzw. Gewerkschaftsbeauftragte im
Personalrat
Seit 2000Frauenbeauftragte im Hessischen Kultusministerium, im Rahmen dieser Tätigkeit Mitglied in versch. Arbeitskreisen und Ausschüssen
Seit 2011Bürgermeisterin der Stadt Griesheim

Ehrenamtliche Tätigkeiten

1987 – 2010Kursleiterin in hessischen Erwachsenen- und Jugend-Bildungseinrichtungen sowie im Hessischen Kultusministerium
1996 – 2004SPD-Ortsvereinsvorsitzende
1993 - 2011Stadtverordnete, u.a. Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses und Mitglied im Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur und Sport
Seit 2001Vorsitzende des Verschwisterungskomitees Griesheim
Ende 2004 –2010Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Griesheimer Stadtverordnetenversammlung

Mitgliedschaften

Museumsverein
Freiwillige Feuerwehr
Elterninitiative
Arbeiterwohlfahrt
GEW

Interessen, Neigungen

Musik (u.a. lange Mitglied im Kirchenchor der Luthergemeinde), Lesen, Kabarett, Laientheater, Reisen, Sport (besonders Fußball, Handball, Reiten)